Schutzengel Panda

 

Eigentlich dachte ich ja, die nächsten Wochen werden stinklangweilig mit meiner kaputten Pfote. Es geht aber noch so. Irgendwie passieren doch noch viele Dinge.

 

Also heute hat mal wieder meine Menschin für Aufregung bei mir gesorgt. Am Morgen hat sie auf dem Sitzplatz rumort. Neugierig wie ich nun mal bin, musste ich natürlich sofort hinterher und genau beobachten, was sie tut. Nicht, dass ich noch etwas verpasse! Sie war aber nur meine Hinterlassenschaft am Putzen. Ich darf drum am Abend in der kleinen Wiese neben dem Sitzplatz mein Geschäft machen, damit ich nicht nochmals die Treppe runtersteigen muss. Sie sagen, das ist besser für meinen Fuss. Mir egal, Hauptsache, ich darf mein Geschäft machen! Jedenfalls stand meine Menschin mit dem Säckchen in der Hand da und sah irgendwie komisch aus. Warum komisch wusste ich auch nicht genau. Aber etwas war komisch. Ihre Beine haben auch so gezittert. Ich stand mal auf und ging etwas näher und da fiel sie plötzlich um. Einfach so. Sie ist gar nicht gestolpert oder so. Nein, einfach hingefallen. Fast hätte sie den Kopf an meinem Haus angehauen. Das wollte ich natürlich nicht. Mein schönes Haus! Und meine liebe Menschin! Ich bin dann schnell hingerannt und habe ihren Kopf lieber auf meinen Rücken fallen lassen. Dann lag sie da und wollte nichts zu Panda sagen. Ich hab ihr das Gesicht geschleckt und dann hat sie plötzlich wieder geredet. Sie hat mir ganz fest merci gesagt und ich war ganz froh, ist ihr nichts passiert. Und meinem Haus auch nicht!! Meine Menschin ist schon zweimal umgefallen, als ich bei ihr war und ich habe auch bei diesen beiden Malen geschaut, dass ihrem Kopf nichts passiert. Einmal ist sie auf dem Glatteis ausgerutscht und einen Hang heruntergerutscht. Direkt auf die Aare zu! Ich bin hin wie der Blitz und habe mich zwischen ihr Gesicht und den Boden geklemmt. Sonst hätte sie noch ihr Gesicht kaputt gemacht. Zum Glück sind wir vor der Aare gelandet… Ich glaube nämlich, meine Menschin geht im Winter nicht so gerne in der Aare baden wie ich…

 

Und einmal ist sie während dem Laufen einfach umgefallen. Keine Ahnung warum. Fast so wie auf dem Sitzplatz am Morgen. Wir sind gelaufen und plötzlich ist sie umgekippt. Da hätte sie fast den Kopf an einem Auto angehauen! Aber ich habe das verhindert. Ich bin an ihr hochgesprungen und so hat sie sich gedreht und ich musste nur noch schauen, dass ihr Kopf auf meinem Rücken landen kann. Ist zum Glück bis jetzt nie etwas passiert.

 

Am Nachmittag durfte ich ganz alleine zu meiner Menschin mit in ihre Wohnung. Die anderen zwei durften nicht mit. Ich gehe gern da hin. Meine Menschin hat zwei lustige Katzen. Sie wollen zwar nicht mit Panda spielen, aber ich mag sie trotzdem. Sie rennen immer davon, wenn ich komme und ich renne hinterher. Lustiges Spiel! Aber meine Menschin schimpft dann immer. Wir sollen nicht durch die Wohnung rennen. Egal, mir macht es genauso viel Spass, den Katzen ihre Wassernäpfe zu leeren. Und schon lange würde ich gerne mal die Katzenkistli plündern. Das habe ich aber bis jetzt noch nicht geschafft.

Ajana wollte das eben auch machen, als sie grad frisch zu meiner Menschin gekommen ist und darum sind jetzt die Kistli im Badezimmer und die Tür ist hundesicher gemacht. Irgendwann schaffe ich es sicher noch. Und dann werde ich es den andern zeigen, wie es geht…

 

23.04.2012