Tiere für Senioren

Compaterra Tiere für Senioren

Bei Compaterra mussten wir leider bereits einige Male erleben, dass ein betagter Mensch sich von Herzen ein Tier gewünscht hat, sich aber die Angehörigen geweigert haben, die betagte Person darin zu unterstützen:

 

„Du bist zu alt für ein Tier. Wo soll das Tier hin, wenn es dich nicht mehr gibt oder du nicht mehr dazu schauen kannst? Wir wollen kein Tier!“.

 

Bei Compaterra vertreten wir die Meinung, dass ein alter Mensch, der noch selbstständig genug ist, sein Tier zu versorgen, nicht nur aus Gründen des Alters auf ein Tier verzichten muss.

 

Nach gründlicher Prüfung durch Gespräche mit den Senioren und allenfalls der Heimleitung, Bezugspersonen ect. besteht bei Compaterra die Möglichkeit, dass wir ein passendes Tier suchen und bei der betagten Person platzieren. Bedingung dazu sind ein psychisch und physisch so guter Zustand, dass die betagte Person das ihr anvertraute Tier weitmöglichst selbstständig Betreuen kann.

Für grössere Dinge wie z. B. einen Tierarzbesuch o. Ä. steht das Team von Compaterra bereit zur Unterstützung.

 

Auch übernimmt Compaterra die volle Verantwortung für das Tier, wenn die betagte Person nicht mehr in der Lage ist, sich um das Tier zu kümmern oder gar verstirbt. Wir erleben immer wieder sehr viele heitere Momente mit den Senioren und ihren Gefährten und sind glücklich, ihnen dieses Glück ermöglichen zu können.