Therapie


Tiersoziotherapie

Für die Tiersoziotherapie setzen wir unsere eigens dafür ausgebildeten Hunde und Pferde ein.

Momentan stehen für die Therapie zwei bis drei Hunde im Einsatz sowie ein Pferd. Nachfolger geniessen noch einige Monate die Kinderstube in verschiedenen Ställen.

 

Die Tiersoziotherapie versteht sich als Ergänzung zu den klassischen Therapiemethoden und soll diese in keinster Weise ausschliessen oder ersetzen. Wir arbeiten eng mit Angehörigen, Ärzten und Therapeuten anderer Therapiemethoden zusammen. Nicht selten fällt es Betroffenen schwer, Hilfe und Unterstützung von Aussen zuzulassen. In diesen Fällen haben unsere Tiere grosse Erfolge. Es gelingt ihnen, Kontakt zu den Klienten herzustellen und sie werden für diese zu wichtigen Begleitern auf den Wegen durch das Leben..

 

Mehr zu den Angeboten finden Sie unter der Rubrik "Angebote rund um den Hund" und "Angebote rund um das Pferd"...

 

Tiersoziotherapie

Hundetherapie

Hundetherapie

Die Compaterra-Hunde machen auch Hausbesuche! Ob in Spitälern, Altersresidencen, oder in den eigenen vier Wänden, unsere Hunde arbeiten überall gerne mit ihren Klienten.

Gerade für Menschen, die Ihre Wohnungen nur kurz oder leider auch gar nicht mehr verlassen können, stellen wir Hausbesuche zur Verfügung.

Die Freude, mit welchen unsere Hunde jeweils von den Klienten erwartet werden, ist unser schönster Lohn!

 

Bei Compaterra zählt das Motto: wer nicht allein sein möchte, soll nicht alleine sein müssen. Ob nach Operationen, Krankheiten oder anderen Ereignissen, wer das Bett, oder gar die Wohnung nicht verlassen darf, fühlt sich oftmals alleingelassen und von der Aussenwelt abgeschieden.

 

Unsere Hunde bringen für einige Zeit Leben und Abwechslung in diesen Alltag.

 

Hausbesuche führen wir gerne nach vorheriger Absprache durch. Bitte kontaktieren Sie uns unverbindlich.


Pferdetherapie

Sich an ein so grosses, starkes Tier heranzuwagen ist für viele Menschen fast ein Ding der Unmöglichkeit. Wir zeigen ihnen, wie Sie sich selbst durch die Reaktion des Pferdes besser wahrnehmen lernen. Besonders nach Schicksalsschlägen wie Krankheiten, Unfällen ect. kann das Pferd dem Klienten zu neuem Selbstvertrauen verhelfen.

 

Das Pferd ist in vielen Fällen Motivation für die Klienten, ihre schützenden vier Wände überhaupt zu verlassen.

 

In unserer Pferdetherapie steht nicht das Reiten im Vordergrund, sondern der Umgang mit dem Tier. Das Miteinander und Füreinander.

Pferdetherapie

SPENDEN

Stiftung Compaterra

Hof Wahlenhaus 244

3158 Guggisberg

 

Tel. 031 961 55 66

Fax 031 961 55 68

Email info@compaterra.ch

Die Stiftung Compaterra wird dankend unterstützt von: